Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/1/d17502002/htdocs/Indians-Online_de/wordpress/wp-content/plugins/social-networks-auto-poster-facebook-twitter-g/inc/nxs_functions_engine.php on line 168

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/1/d17502002/htdocs/Indians-Online_de/wordpress/wp-content/plugins/social-networks-auto-poster-facebook-twitter-g/inc/nxs_functions_engine.php on line 175

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /homepages/1/d17502002/htdocs/Indians-Online_de/wordpress/wp-content/plugins/social-networks-auto-poster-facebook-twitter-g/inc/nxs_functions_engine.php:168) in /homepages/1/d17502002/htdocs/Indians-Online_de/wordpress/wp-content/plugins/wp-super-cache/wp-cache-phase2.php on line 1152
Indians schlagen auch Joker am Pferdeturm - Hannover Indians News Blog

Indians schlagen auch Joker am Pferdeturm

2 Antworten

  1. Cherry sagt:

    Gratulation zum „Zitter-Sieg“!

    Ich finde es doch schon sehr erschreckend, wenn ich sehe, wie einfach es ist, durch unsere „Abwehr“ durchzukommen. Wie schon am Freitag in BiBi, gelingt es dem Gegner immer wieder, selbst, wenn sie in Unterzahl sind, „Breaks“ zu fahren und damit unsere Abwehr völlig auszuhebeln. Baumgartner „verschläft“ fast regelmäßig gegnerische Angriffe; Aufbaupässe, haben bei ihm „Seltenheitswert“ – Pyka viel zu langsam – auch die übrige Abwehr lässt doch stark zu wünschen übrig. Teilweise leistet man dem Gegner nur „Geleitschutz“. Wobei ich doch sagen muss, dass Stoli m. E. doch schon fast der Einzige ist, der seine Arbeit souverän erledigt. Das Gleiche galt gestern auch für Gawlik, der mir doch sehr gut gefiel – aber der Rest der Defender ließ einem die Schweißtropfen sturzbachartig von der Stirn rinnen. Mich überkam beim gegnerischen Angriff regelmäßig Angstschweißattacken. Meiner Meinung nach, brauchen wir zur Wechselfrist keine neuen Stürmer – sondern sollten uns dringend nach laufstarken und sicheren Defendern umsehen. Ehrlich gesagt, habe ich gestern bei unseren Stürmern die „Kaltschnäuzigkeit“ vorm Tor vermisst. Die Scheibe wird zigmal hin und her gespielt, anstatt sie einfach mal auf’s Tor zu schießen. Meist war die Position der Scheibe, durch…..nochmaliges abspielen, dann schon viel zu schlecht, um sie noch ins Tor zu bringen. Wünschte mir, dass die Jungs, die Scheibe mit weniger „Schnürkel“ versuchen, die Scheibe ins Tor zu bringen. Ich bin der Meinung, dass die „Torausbeute“ wesentlich besser sein würde, wenn sie durch „einfaches“ Hockey durchaus effizienter wäre. Es wäre schön, wenn die Jungs aufhören würden, „schön“ zu spielen, denn mit „einfachem“ Hockey bringt man die Scheibe auch wesentlich öfter im Torgehäuse unter. Möchte aber auch unsere 4te Reihe (die „jungen Wilden“) positiv erwähnen. Es ist schön, wie sie einfach und schnürkellos mal die Scheibe auf’s Tor bringen, war richtig großartig – weiter so und die „alten Hasen“ können davon noch was lernen.
    Also Jungs…..manchmal ist weniger mehr, macht am aus dem kommenden Wochenende ein 6 Punkte-Wochenende, denn das Potenzial dazu habt ihr.
    Auf gehts, Jungs…..kämpfen und siegen – aber bitte, schnürkellos und einfach!!! :))

  2. Webmaster sagt:

    Moin,

    bis auf den Teil mit der Verteidigung kann ich größtenteils zustimmen.

    Die Abwehr ist deutlich sicherer als in der letzten Saison und arbeitet mittlerweile auch sehr gut bei den Rebounds. Das mal hier und da ein schneller Konter durchkommt lässt sich auch nie ganz vermeiden. Wir spielen in einer sehr ausgeglichenen Liga in der jeder Eishockey spielen kann….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
To prove you're a person (not a spam script), type the security word shown in the picture. Click on the picture to hear an audio file of the word.
Anti-spam image